Eine einfache Herbstlandschaft zum Nachmalen

Können Sie sich auch nicht an den bunten Herbstblättern satt sehen und fühlen sich von den leuchten Herbstfarben verzaubert? Möchten Sie auch die herrliche Herbststimmung einfangen bevor es vorbei ist? In Bildern geht es immer 😊  

Wir haben für Sie ein wirkungsvolles Motiv ausgesucht, dass sogar für Anfänger umsetzbar ist. Die einfache Malanleitung führt Sie Schritt für Schritt zu einer wunderschönen Herbstlandschaft. Ihr eigenes Bild kann Sie oder auch Ihre Liebsten als Geschenk, bzw. eine Geschenkkarte, in der kalten Jahreszeit noch lange erfreuen.  

Genießen Sie aber vor allem den Prozess der Schöpfung, das Spiel der Farben und Freude am Experimentieren! 

Das Ergebnis kann als selbstgemalte Geschenkkarte oder als selbstgemachtes Geschenk verschenkt werden. Damit machen Sie Ihren Liebsten garantiert eine Freude in der kalten Jahreszeit.

Materialien

Für dieses Bild wurden folgende Materialien verwendet:

Schritt 1

Zunächst mit dem großen Pinsel (Nr. 12) etwas Wasser aufnehmen und damit das komplette Blatt befeuchten. Achten Sie darauf, dass die gesamte Oberfläche des Papiers feucht ist. Das Wasser sollte sich allerdings nicht an den Rändern sammeln. Ist das der Fall, wurde zu viel Wasser verwendet. Entfernen Sie das überschüssige Wasser sanft mit einem Papiertaschentuch oder einem Küchentuch. Sobald das Blatt gleichmäßig feucht ist, nehmen Sie mit dem großen Pinsel etwas Kadmiumgelb mittel auf. Streichen Sie mit dem Pinsel leicht über die Farbe im Näpfchen, bis sich etwas Farbe gelöst hat. Wenn Sie sich unsicher sind, wie viel Farbe der Pinsel aufgenommen hat, machen Sie einen Probestrich auf einem anderen Papierstück. Tragen Sie das Kadmiumgelb mittel, wie auf dem Foto, auf das angefeuchtete Blatt auf. Versuchen Sie dabei außen mehr Farbe aufzutragen, als in der Mitte, wo sich später ein Durchgang zu erahnen sein wird.

Schritt 2

Solange das Papier noch feucht ist, malen Sie mit dem gleichen Farbton und einem mittelgroßen Pinsel (Nr. 6) gleich die erste Baumreihe.  Objekte, die weiter weg sind, erscheinen verschwommen und haben keine genauen Ränder. Diesen Effekt erzielen Sie, indem Sie die Farbe auf das Papier auftragen, solange es noch feucht ist. Lassen Sie danach die Farbe ein wenig trocknen.

Schritt 3

Die Farbe darf nur etwas getrocknet sein, aber nicht vollständig. Nehmen Sie mit dem mittleren Pinsel nun etwas Goldgelb (216) auf und malen Sie eine weitere Baumreihe. Platzieren Sie diese Baumreihe etwas unterhalb der ersten, damit es so wirkt, als würden diese Bäume weiter vorne stehen. Säubern Sie ihren Pinsel in den Wasserbehältern und verwischen Sie unten den Stamm der Bäume mit einwenig Wasser und erzeugen Sie damit gleichzeitig den Boden. Da Aquarell nach dem Trocknen immer heller ist, als beim Farbauftrag, können Sie eine zweite Schicht Farbe auftragen, falls Ihnen die Baumreihe noch zu hell vorkommen sollte.

Schritt 4

Malen Sie nun mit Tizianrot (226) weitere Bäume in die Szene. Diese sollten wieder tiefer angeordnet sein, als die Baumreihe davor. Malen Sie diesmal keine geschlossene Baumreihe, sondern einzelne rote, herbstliche Bäume. Durch diese neuen Bäume schimmern die hinteren Baumreihen etwas hindurch. Verwischen Sie auch hier mit einem sauberen Pinsel unten die Baumstämme, wie zuvor.

Schritt 5

Setzen Sie mit Krapplackrot hell (313) ein paar Akzente in die Blätter und Baumstämme der vordersten Bäume und malen Sie kleine Büsche in den Vordergrund, sowie zwischen einzelne Bäume. Verwenden Sie auch für den Boden etwas von dieser Farbe. Nutzen Sie dabei Wasser, um harte Kanten zu verwischen und die Farbe zu verdünnen, wo es notwendig ist.

Schritt 6

Lassen Sie Ihre herbstliche Landschaft trocknen und malen Sie im Anschluss mit demselbsen Rot (313) ein paar Details mit dem kleinsten Pinsel (Nr. 2) in die Szene. Tupfen Sie kleine Herbstblätter in die Baumkronen oder ergänzen Sie die Büsche um ein paar kleine Äste. Malen Sie hier und da ein paar Grashalme. Toben Sie sich aus, ihrer Vorstellungskraft sind dabei keine Grenzen gesetzt. Lassen Sie das gesamte Bild für mindestens eine Stunde trocknen. Und fertig ist Ihre selbstgemalte Herbst-Landschaft.

Die Autorin

  • Dana Kirikova
  • 22 Jahre alt
  • angehende Kunstpädagogin
  • Künstlerin

P.S. Wenn Sie wirklich am Anfang Ihrer Erfahrungen mit der Aquarellmalerei stehen, noch viel experimentieren und keinen Wert darauf legen, dass Ihre Bilder 100 Jahre erhalten bleiben (das ermöglichen nämlich die lichtechten Pigmente der „White Nights“ Profi-Linie), sind Sie mit den Sonnet-Aquarellfarben am besten ausgerüstet. Die günstigeren Pigmente dieser Studio-Linie, die speziell für Künstlerausbildung entwickelt wurde, sind nicht weniger leuchtend als in den professionellen Aquarellfarben. 

 Möchten das wunderschöne Motiv mit Kindern im Kindergarten- oder Grundschulalter malen? Dann verwenden Sie am besten die kinderfreundlichen Honig-Wasserfarben, die wir aus unserer eigenen Kindheit kennen und über alles lieben. 

Haben Sie ein Bild mit den Farben von Nevskaya Palitra gemalt und möchten Sie es gern mit den anderen teilen? Dann machen Sie ein Foto vom Bild mit den verwendeten Materialien, posten Sie es auf Ihrem Instagram-Account, markieren Sie uns mit @bnartist und Ihr Bild wird in unserer Story erscheinen! Wenn Sie zusätzlich den Malfarben-Hersteller Nevskaya Palitra mit @nevskayapalitra_world markieren, haben Sie eine Chance im Account der renommierten St.Petersburger Künstlerfabrik zu erscheinen.  

Warenkorb
Scroll to Top